background

Kreativ

Es war einmal…

Oberguru: Da! Schon wieder eine hochgelobte und „ach so kreativ“ angepriesene Kampagne. Von der ausführenden Media Agentur kein Wort. Typisch. Wir müssen uns etwas einfallen lassen, so geht das nicht weiter! Ihr seid langweilig. Wir sind langweilig. Alles ist langweilig!

Guru: Aber Chef…wir bemühen uns doch. Wir analysieren, wir evaluieren, wir planen, wir verhandeln und beraten auf Teufel komm raus!

Andererguru: Genau! Und manchmal, ja manchmal tun wir das sogar einhändig während wir mit der anderen Hand den Telefonhörer am Ohr, bereits schon das nächste Briefing – in extremis – entgegen nehmen.

Oberguru: Papperlappap! Langweilig, alles laaaaaangweilig! Es geht nicht darum WAS wir tun sondern WIE wirs tun und ob darüber geredet wird!

Guru: Wir könnten uns diese schicken Freisprechgeräte zulegen.

Andererguru: Rot! Die müssten Rot sein. Oder Blau.

Oberguru: Und wie genau soll uns diese Massnahme ins Gespräch bringen?!

Andererguru: Rot steht als Warnung.

Oberguru: Als Warnung wofür oder wovor?!!

Guru: Für „Leg Dich nicht mit uns an. Wir sind verwegene Media Planer und zu jedem kreativen Vorstoss bereit“!

Andererguru: Genau, so ist es! Oder blau.

Guru: Blau ist langweilig.

Andererguru: Mein Anzug ist blau.

Guru: Dunkelblau.

Andererguru: Eben!

Guru: Also rot?

Andererguru: Einverstanden.

Oberguru: Gleich platzt mir hier der Kragen…

 

So ähnlich oder womöglich auch komplett anders hat sich die Vorgeschichte zur Antikampagne zugetragen. So genau wollen wir es auch gar nicht mehr wissen… Jedenfalls mündete sie in der wahrscheinlich schlechtesten Mediaplanung aller Zeiten!

Die gute Nachricht: Sie, liebe Kunden und Werbeauftraggeber, brauchen die selben Fehler nicht zu begehen. Die schlechte Nachricht: Viele tun es trotzdem, täglich.

 

Mediaplan

Grafik: Der (wahrscheinlich) schlechteste Mediaplan aller Zeiten


Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *